Friedensmarsch des Schulzentrums Hinter Burg

Über 250 Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Realschule-plus (Klassenstufen 5-7), der Genovevaschule und der Grundschule Hinter Burg nahmen gemeinsam am Friedensmarsch teil. Auf Initiative der Schülerinnen und Schüler zogen die Kinder und Jugendlichen mit selbst gebastelten Plakaten, Symbolen und Friedensbotschaften zum Mayener Marktplatz. Dort stellten sie sich zu einem eindrucksvollen, überdimensionalen „Peace“-Zeichen auf, das die gesamte Breite des Marktplatzes einnahm. Die Botschaft der Schüler ist klar: Frieden für die Menschen in der Ukraine und Russland und ein sofortiger Stopp des Krieges!

Organisiert hatten diesen Friedensmarsch Adams-Dimmig (Genovevaschule) und Herr Bastiaansen (Realschule plus), eine Herausforderung, denn die beiden hatten nur eine kurze Vorlaufzeit.

Ein herzlicher Dank geht an die Kolleginnen und Kollegen der Schulen, die im Unterricht gemeinsam mit den Schülern das Thema aufgegriffen und sich damit auseinandergesetzt haben. In den Schulen wurden neben dem Friedensmarsch Auffanggruppen gebildet, so konnten die Schülerinnen und Schüler mit den Eltern frei entscheiden, ob sie mitmarschieren wollen oder lieber in der Schule bleiben wollen. Auch die Stadt Mayen hat die Aktion auf sehr zuvorkommende und unbürokratische Weise unterstützt und hat unter Zuhilfenahme von Polizei und Ordnungsamt den erforderlichen Sicherheitsrahmen gewährleistet.

Unterstützen Sie unsere Schule

Sie sind herzlich eingeladen, unseren Förderkreis mit Ihrer Mitgliedschaft in seiner Arbeit zu unterstützen.
Helfen

Teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram