Digitales Lernen

Albert-Schweitzer-Realschule plus setzt beim digitalen Lernen auf das Videokonferenzsystem Microsoft Teams

Die Arbeit mit Teams funktioniert einfach super und ich komme damit ohne Probleme klar‘, war die Antwort von Jennifer Do aus Mayen auf die Frage hin, ob es für sie eine besondere Herausforderung war, den eigens ins Leben gerufene Teams-Wettbewerb zu gewinnen und sich gegen zahlreiche, auch ältere Schülerinnen und Schüler zu behaupten. Als Hauptgewinnerin erhielt sie einen Hoodie aus der aktuellen Kollektion des SV-Shops, den Marco Bastiaansen stellvertretend für die Schülervertretung überreichte. Jennifer kann dabei schon als echte Expertin für das Videokonferenzsystem bezeichnet werden, denn ganz so einfach war es nicht, an den Hauptgewinn zu kommen. So hatte Christian Theisen, Initiator des Wettbewerbs, einige Fallstricke in das interaktive Quiz über Teams eingebaut, die weit über das eigentliche Wissen um den Umgang mit dem System hinausgingen. Umso größer war dann auch die Begeisterung, dass dieses Fachwissen von einer Schülerin des 6. Schuljahres präsentiert werden konnte. Jennifer bezeichnete ihren derzeitigen Online-Schulalltag dank Teams als ebenso strukturiert, wie den Liveunterricht: ‚Wir haben jede Stunde Videokonferenzen mit den Lehrern. Die technische Funktion Aufgaben und Tests in Teams zu bearbeiten ist total einfach und übersichtlich. Wenn wir Fragen haben, können wir den Lehrern außerdem Nachrichten schreiben oder direkt einen Videoanruf starten.‘ Trotzdem schwingt bei allem Erfolg auch ein bisschen Wehmut mit: ‚Ich freue mich wirklich sehr, auch wenn wir uns täglich über Video sehen, wieder täglich in die Schule gehen zu können.‘ Eines steht fest: Der Wunsch wird schon bald in Erfüllung gehen, denn die Jahrgangsstufen 5 und 6 starteten am Montag, 8.3.21 wieder mit dem Wechselunterricht. Bis es wieder einen ganz normalen Alltag geben wird, ergänzt das Videokonferenzsystem Teams dabei den Live-Unterricht in adäquater Form. Karin Butter, Schulleiterin der Albert-Schweitzer-Realschule plus, kann stolz behaupten, dass ihr Kollegium den Schülerinnen und Schülern trotz Corona-Krise ein erfolgreiches Lernen ermöglicht hat: ‚Die fortlaufenden, internen Fortbildungen in MS Teams haben dazu geführt, dass unser Kollegium zunehmend an Sicherheit im Umgang mit digitalen Medien gewonnen hat und in allen Bereichen Offenheit für neue und kreative Ideen geschaffen wurden. Die Einschränkungen durch die Pandemielage haben unsere Schule einen gewaltigen Schritt nach vorne gebracht. Was ist außerdem schon lebensnaher als der Umgang mit technischen Geräten und deren Möglichkeiten, die ohnehin den Alltag unserer Kinder und Jugendlichen prägen?‘ Hier passt es natürlich, dass die technische Ausstattung der Schule binnen kürzester Zeit an ein neues Niveau angepasst wurde und weiterhin konsequent ausgebaut werden wird.

Unterstützen Sie unsere Schule

Sie sind herzlich eingeladen, unseren Förderkreis mit Ihrer Mitgliedschaft in seiner Arbeit zu unterstützen.
Helfen

Teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram